Man muss dem Schäuble aber auch nicht alles nachmachen…

Lidl
via

Es sind mehrere hundert Seiten an internen Berichten, die dem Nachrichtenmagazin “Stern” vorliegen: Danach hat der Discounter Lidl seine Mitarbeiter im vorigen Jahr systematisch bespitzelt und die Verhaltensweisen der Beschäftigten während der Arbeit detailliert protokolliert. Die Überwachung sei über sogenannte Miniaturkameras in den Filialen erfolgt, die offiziell dem Schutz vor Ladendieben dienten, schreibt das Magazin.

[...]

Bei einer anderen Kollegin vermerkt der Kontrolleur: “Mittwoch, 16.45 Uhr: Obwohl Frau N. bis jetzt im Bereich Non-Food/Aktionsware immer noch nicht allzu viel geschafft hat, macht sie pünktlich ihre Pause. Sie sitzt zusammen mit Frau L. im Pausenraum; die Kräfte unterhalten sich über Gehälter, Zuschläge und bezahlte Überstunden. Frau N. hofft ebenfalls, dass ihr Gehalt bereits heute gutgeschrieben wurde, da sie für heute Abend dringend Geld benötigt (Grund = ?)”.

Heftig.

2 thoughts on “Man muss dem Schäuble aber auch nicht alles nachmachen…

  1. Pingback: LIDL aktualisiert Corporate Design - Der Hönower