Freebase

Freebase LogoAuf den ersten Blick könnte man glauben Freebase ist ein Wikipedia Klon. Denn im Prinzip geht es um Information. Es geht um Information die für jeden gratis zugänglich ist. Aber der Unterschied steckt schon im Namen. Wikipedia. Encyclopedia. Sprich ein Lexikon. Das base in Freebase dagegen steht für Database, also Datenbank. Der Unterschied liegt in der Art wie die Daten gespeichert werden. Bei Wikipedia werden alle Daten in einem großen Textfeld gespeichert. Durch die Formatierungsoptionen ist sie aber trotzdem sehr einfach zu lesen. Aber nur für Menschen. Für eine Maschine ist es verdammt schwer festzustellen um was es in einem Artikel geht. Es gibt zwar in der Wikipedia einige Ansätze, zB kann man in dem Artikel über ein Land den Namen der Hauptstadt mit einem Tag versehen, das auch Maschinen erkennen können welche Stadt die Hauptstadt ist.

Die Freebase dagegen speichert die Daten in einer Datenbank, also nicht in einem Feld sondern in vielen “kleinen”. Maschinen können dadurch sehr einfach die Informationen auslesen und weiterverarbeiten. Vor allem bietet Freebase eine umfangreiche API an, mit der auf alle Informationen zugegriffen werden können. Um das ganze auch für Menschen lesbar zu machen, gibt es ein nettes (mit ordentlich Ajax aufgemotztes) Interface mit der die Informationen gelesen und auch bearbeitet werden können.

Da die Freebase im Moment noch in einer Closed Alpha ist, kann ich nur einen Screenshot posten wie das ganze Aussehen wird: (klick für die große Version)

Freebase - Muse (Kleine Version)

Einladungen habe ich im Moment leider noch keine zur Verfügung. Die Option ist zwar schon gegeben, aber ich habe einfach noch keine Erhalten. Sobald es welche gibt, werd ich das hier bloggen.

One thought on “Freebase

  1. Pingback: Freebase Einladungen / Web Adventures