Trouble Over Tokyo und Destroy, Munich (Live im Haus der Musik, 25. März 2011)

Trouble Over Tokyo (Live @ Haus der Musik, 25th of March 2011)

Ich höre eigentlich nicht sehr viel Musik von österreichischen Bands. Viele davon singen auf Deutsch, das ist zwar nicht so schlimm wie synchronisierte Serien, aber im Allgemeinen finde ich das nicht so gut. Andere sind einfach schlecht. Trouble Over Tokyo ist exakt das Gegenteil von schlecht. Ok, Toph Taylor ist Engländer, lebt und arbeitet aber in Wien. Daher irgendwie schon österreichische Musik. Letztendlich ist die Herkunft egal, die Musik ist großartig. Im Oktober des letzten Jahres hat er sein drittes Album The Hurricane* veröffentlicht. Es ist großartig. Auf Wikipedia wird seine Musik als “Indielectro Angst-Pop” beschrieben. Was auch immer Angst-Pop ist, kann man so lassen.

Trouble Over Tokyo (Live @ Haus der Musik, 25th of March 2011)

Wenn man Trouble Over Tokyo noch nicht kennt, dann sollte man sich schnell sein neuestes Video zu Kryponite anschauen:

Destroy, Munich (Live @ Haus der Musik, 25th of March 2011)
Vor Trouble Over Tokyo spielte Destroy, Munich. Ein Musikkollektiv im Stil von Arcade Fire oder Broken Social Scene. Das die Band Spaß an ihrer Musik hat, sieht man am Video zu Woyzuck: Don’t Forget The Birthday Cake:

Oder auch beim Video zu Weninger: Whitney always knew.

Ihr Debütalbum haben sie bereits veröffentlicht, jetzt sollte man sie einfach im Auge behalten. Oder eben im Ohr.

* Amazon-Partnerlink.

Comments are closed.