I have a dream!

Nein, nicht so einen. Und es geht jetzt auch gar nicht um meinen Traum ein Web-Startup zu gründen und es für viel Geld an Google oder so zu verscherbeln, damit ich ein sorgenfreies Leben führen kann. So hoch will ich jetzt noch gar nicht greifen.

Jetzt muss ich aber doch noch ein wenig aushohlen. Ab Oktober bin ich ja Student. Und wohne nicht mehr daheim. Sprich, es geht ums Geld. Aber ich bin nicht unbedingt der Fan von typischen Studentenjobs. Flyer aussteilen und was es da sonst noch gibt. Jetzt ist es natürlich so, dass mich meine lieben Eltern natürlich finanziell unterstützen. Aber nur so, das ich studieren kann. Und das Leben hat ja noch so viel mehr zu bieten. Zigaretten, Bier, Parties, zB.

Und genau da hab ich einen Traum. Oder nein. Sagen wir Plan. Wie ich all die schönen Luxusgüter finanzieren kann, ohne unschuldigen Menschen “supergünstige” Telefonanschlüsse andrehen zu müssen. Und dieser Plan hat sogar zwei Beine. Zum einen werden ich natürlich ausnützen, das ich ganz gut wirklich toll Website designen kann und das Programmieren kann ich ja mittlerweile auch schon recht gut. Hacken bei der Sache ist, das ich in Wien noch keinen kenne. Nicht so wie hier in Linz, wo ich schon viele Leute kenne die eine Webseite brauchen könnten. Und auch mich kennen schon einige. Und es gibt noch mehr die mich kennen und wissen das ich tolle Webseiten machen und die Leute kennen die eine Webseite brauchen. Aber in Wien. Nada. Das wird sicher. Und bis das so weit ist, habe ich das zweite Bein. Und das ist mein Blog sind meine Blogs. Man hat es ja vielliecht schon gemerkt, es gibt hier schon ein bisschen Werbung. Die Textlinks in der Sidebar zum Beispiel. Den Amazon aStore. Oder meinen T-Shirt-Shop, der auch bald wieder online sein wird. Und seit dem Relaunch bekommen die lieben Googlebesucher AdSense-Werbung zu sehen.

Sehr langer Rede, sehr kurzer Sinn: Ich bin käuflich. Wer hier werben will, soll sich bitte bei mir melden. Danke.

Comments are closed.