Meine/Eine/Deine Freundin

Die deutsche Sprache macht es uns ja nicht gerade leicht. Im Englischen ist das viel leicht. Weil dort gibt es boy-/girlfriend und friend. Im deutschen nur Freundin/-in.

Möchte im Deutschen girlfriend sagen, hab ich zwei Möglichkeiten. Feste Freundin, ist eine Möglichkeit. Ich muss da aber jedes Mal an eine Disco denken, ein Typ redet ein Mädchen an, sprich baggert sie an, aber sie “Ich habe einen festen Freund“. Da tritt ein 2 Meter großer Kasten ins Scheinwerferlicht, die Hände überkreuzt und schaut böse. Ich weiß nicht warum ich immer daran denken muss, wahrscheinlich wegen dem Fernsehen oder so. Fest ist einfach beschissen, seien wir doch ehrlich.

Die zweite Möglichkeit ist der Gebrauch von persönlichen Fürwörtern (ich mochte deutsche Grammatiktheorie noch nie, deshalb fällt mir jetzt natürlich auch nicht das viel intellektuellere latainische Wort dafür nicht ein). Meine Freundin ist girlfriend. Eine Freundin ist friend. Aber eigentlich auch ziemlich blöd. Ein, blödes Wort, Kumpfel ist ja auch mein Freund, aber wenn man meine Freundin sagt denkt jeder sofort, nun ja. Umgekehrt übrigens genauso. Eine meiner Freundin könnte man sagen. Ist aber kompliziert und überhaupt.

Das einzige was noch blöder ist, ist das Ganze zu mischen. Sprich, “Das ist mein girlfriend” / “Das ist mein friend“.

Jetzt könnte endlich mal dieser Postbote kommen und mir mein mindestens 21″ großes Amazonpäckchenpaket vorbeibringen. Nein, ich bin nicht ungeduldig.

Comments are closed.