Musikflatrate, here we go…

Der Musikkonzern Warner Music will künftig Musik gemeinsam mit dem Internet-Zugang verkaufen. Gegen eine monatliche Gebühr sollen Musik-Files heruntergeladen, getauscht und ohne Einschränkungen weitergegeben werden dürfen. (Hervorhebung von mir)

Genau das ist es. Das ist das was wir wollen.

Wir wollen die Anarchie des Internets monetarisieren

Sag ich ja.

Es sei an der Zeit, Musik nicht mehr als Produkt, sondern als Service zu begreifen.

Die Zeit als man Musik noch “besitzte”, also damit machen konnte was man will sind eh schon lang vorbei. Mit Musik die ich im Internet kaufe ist ja auch durch DRM oder Lizenzbedingungen verkrüppelt.

Warner, go go go. That’s the future.

via.

Comments are closed.