Ars Electronica Festival 2008: A New Cultural Economy

Wer zwischen 4. und 9. September in Linz ist, sollte unbedingt die Ars Electronica besuchen, Thema diesmal: “A New Cultural Economy”.

Und wenn der künstlerische Direktor Sachen wie diese sagt, dann kann das nur großartig werden:

Es ist dringend notwendig, den Bereich des Urheberrechts, des Copyrights und der Patente neu zu ordnen, denn die dafür gültigen gesetzlichen Grundlagen stammen aus dem vergangenen Jahrhundert.

[...]

Das Zeitalter von Copyright und geistigem Eigentum ist abgelaufen.

Artikel “Wer nicht offen ist, stirbt aus” in der Futurezone.

Ach ja, und die Wikipedia ganz allgemein über die Ars Electronica:

Es ist das international bedeutendste Festival der digitalen Kunst, das Trends und langfristige Entwicklungen zukunftsorientiert in Form künstlerischer Werke, Diskussionsforen und wissenschaftlicher Begleitung vorstellt. Link.

Comments are closed.