Tag Archives: meer

Ich erwache

und blinsel durch das unverglaste Fenster in die Sonne. Ich erhebe meinen Körper. Die nackte Frau ist nur mit einem Leinentuch bedenkt. Sie schläft noch. Ich höre den Boden unter meinen Füßen, schiebe den Muschelvorhang zur Seite und betrete die Veranda. Die Sonne hat sich gegenüber aufgebaut. Ich senke meinen Kopf und trete die zwei Stufen nach unten. Der Sand ist warm. Ohne meinen Kopf zu heben, ohne zu schauen, ohne zu denken bewegen sich meinen Füße nach vorne. Der Ozean umspült meine Füße. Ich mache noch ein paar Schritte und schließe meine Augen. Meine Zehen spielen mit dem nassen Sand. Ohne meine Augen zu öffnen strecke ich mein Gesicht der Sonne entgegen. Die Decemberists spielen die letzten Töne des Liedes. Meine Augen sind geschlossen. Wenn ich sie öffne, ist der Sand unter meinen Zehen verschwunden. Das Meer. Die Sonne. Das Haus. Und die nackte Frau, die, nur mit einem Leintuch bedenkt, im Bett schläft.

The DecemberistsThe Crane Wife Pt. 3