Tag Archives: allergie

Heimaturlaub

Ein bisschen merkwürdig ist es schon wieder in seinem alten Zimmer zu sitzen. Es fühlt sich nicht mehr richtig nach zu Hause an, obwohl ich alle zwei Wochen und alle Ferien hier in Linz verbringe. Ich weiß nicht ob es an den fehlenden 50 cm Bettbreite liegt, daran das ich immer irgendetwas vergesse (nichts lebenswichtiges, aber ohne Rasierer, Laptopmaus, etc macht das Leben weniger Spaß) oder daran das gerade jetzt mein Bett in Linz kaputt ist, also in Reperatur und ich daher auf einer Matratze am Boden schlafen muss. Mein Zimmer in der elterlichen Wohnung fühlt sich einfach nicht mehr so Richtig nach zu Hause an. Das überrascht mich immer wieder, denn eigentlich fühle ich mich in Linz viel wohler als in Wien. In Linz ist fast alles besser als in Wien. Das Einkaufen (weil entspannter), die öffentlichen Verkehsmittel (weil ebenfalls entspannter), das Auto fahren (weil, ihr wisst schon), das Fortgehen (weil viel bessere Menschen). Vom studieren mal abgesehen ist Linz einfach besser als Wien. Ihr merkt das hier artet jetzt etwas in eine Lobeshymne für Linz aus.

Da kann Wien noch so anders sein. Hier kann ich, wenn mir eine Party nicht gefällt einfach das Lokal wechseln. Ganz bequem mit 1 bis 10 Minuten Fussweg. In Wien müsste ich mit drei Nachtbussen durch die halbe Stadt touren. Nachtbusse gibt es in Linz keine, aber AST Taxis. Die kosten mehr, bringen einen dafür auch bis zur Haustüre. Dadurch wird das Problem des “einschlafens und darauf folgendem drei mal durch die Stadt fahrens” vermieden.

Auch wenn der Patriotismus in Europa natürlich weit nicht so ausgeprägt ist wie in Amerika, so ein bisschen schwingt da natürlich immer mit. Weil auch in Österreich hilft fast jeder zu dem Fußballklub seiner Heimatstadt bzw. zur Nationalmannschaft. Da drängt sich jetzt natürlich die Frage auf ob das was die Österreicher machen als Fußball spielen zu bezeichnen ist oder nicht. Aber es soll hier ja gar nicht um österreichischen Fußball (oder was auch immer) gehen. Ach, ich hab jetzt keine Lust mehr. Dieser Schnupfen wird mich noch umbringen. Und ich weiß nicht ob der Schnupfen von den Hausstaubmilden (auf die bin ich allergisch), die in der Matratze am Boden (auf der ich schlafe) wohnen, kommt oder von den Bäumen (auch allergisch) oder der Wiese (auch allergisch). Oder ob ich mich gestern beim heim gehen verkühlt habe. Ist mir eigentlich auch wurscht. Ich für alle Fälle Antihistaminika und Aspirin +C eingeworfen. Es kann die moderne Pharmazie mal beweisen was sie kann.

Mein Seelenfrieden

Heute war scheiße. In meiner Dusche ist irgendein lebenswichtiger Ring am Schlauch zersplittert und ich bin seit Samstag ungeduscht. Und duschen tut man ja nicht nur wegen der Hygiene sondern auch des Seelenfriedens wegen. Dann heute 1,5 Stunden umsonst auf der Uni gewartet, und davor Vorlesung in Technischer Informatik. Und die Pollenbelastung steigt auch, wegen dem frühen Frühling. Jetzt bin ich endlich daheim, die Dusche ist reperiert und danach gibts Ottakringer Schnitt Bier. Und dann passt das wieder. Das mit Seelenfrieden.

Filed under My nerdy Life.

Die Taschentuchmafia

Ich glaube die Taschentuchmafia hat Allergien erfunden. Und Onanie.

Die Kehrseite

Die Kehrseite vom schönen Wetter sind die Pollen. Meine Augen sind rot. Und ich kann nix dafür.

Der Frühling ist da!

Jetzt ist es endgültig: Der Frühling ist da. Das sagen mir meine Augen, meine Nase und meine Atemwege. Die Pollen sind nämlich auch da. Und meine Allergie auf eben diese auch.